geöffnet
Öffnungszeiten
  • Montag16:00 - 23:00 Uhr
  • Dienstag10:00 - 23:00 Uhr
  • Mittwoch10:00 - 23:00 Uhr
  • Donnerstag10:00 - 23:00 Uhr
  • Freitag10:00 - 23:00 Uhr
  • Samstag10:00 - 23:00 Uhr
  • Sonntag10:00 - 15:00 Uhr
Wo möchten Sie hin?
Öffnungszeiten
  • Montag16:00 - 23:00 Uhr
  • Dienstag10:00 - 23:00 Uhr
  • Mittwoch10:00 - 23:00 Uhr
  • Donnerstag10:00 - 23:00 Uhr
  • Freitag10:00 - 23:00 Uhr
  • Samstag10:00 - 23:00 Uhr
  • Sonntag10:00 - 15:00 Uhr

Eine Idee lernt laufen… Braybrooke Beer ist brandneu. Ist in England. Ist ausserordentlich gut. Und ist entstanden in den Köpfen der vier Freunde Nick Trower, Luke Wilson, Cameron Emirali und Stephan Michel von der Mahrs Bräu.

Nick Trower, seines Zeichens Engländer und mit Biercraft seit acht Jahren Importeur der Mahrs Bräu im vereinigten Königreich, kommt eigentlich aus der Weinbranche. An Michelin- und Gourmetrestaurants und Hotels hat er vor seinem Einstieg ins Bierbusiness erlesene Weine vertrieben. Diese Kontakte machte er sich auch als Bierimporteur zu Nutzen. Mit dem Ergebnis, das Mahrs Bräu heute – neben Bars und Rock-Kneipen – auch in der englischen High-Class Gastronomie angekommen ist, und sich mittlerweile nicht nur einen Namen gemacht hat, sondern auch zahlreiche Anhänger vorweisen kann.

Luke Wilson und Cameron Emirali sind Inhaber dreier Londoner Restaurants – unter anderem 10 Greek Street mitten im hippen Londoner Stadtteil Soho und dicke Freunde. Bei einem Besuch von Trower, Emirali und Michel auf Luke Wilson Farm in North West Northamptonshire – im zwischen Market Harbourough und Desbourough malerisch in einem Tal gelegenen 380 Seelen Dorf »Braybrooke“ – kam den Freunden beim Kochen die Idee, auf diesem abgelegenen, idyllischen Areal eine Brauerei zu errichten.

Luke berichtete von dem leerstehenden Getreidesilo auf dem Gelände und für den Fachmann Stephan Michel war sofort klar, dass das ebenso ein Malzsilo sein könnte und man quasi sofort loslegen könnte, die Farm in eine Brauerei zu verwandeln. Cameron Emirali, begnadeter Koch, und Luke Wilson waren begeistert und so kam eines zum anderen, wie die Idee eines Biergartens, und die Idee hier Festivals und Veranstaltungen abzuhalten. Hatte man doch sowieso die ganzen Szene-Visionäre wie »Logan Plant« (Beavertown Brewery) oder die »Yeastieboys« im Freundeskreis und könnte hier so einiges bewegen.

Gesagt getan. Und das Baby wurde aus der Wiege gehoben und von den »Eltern« vom ersten Moment an geliebt. Bei Braybrooke Beer Co. werden keine klassischen »Craft Biere« gebraut. Auf der Farm in Northhamptonshire entsteht erstklassiges »Craft Beer Lager«. Ein deutsches Lagerbier, nach dem Reinheitsgebot gebraut. Das wurde durch Stephan Michel möglich, den vierten im Bunde, der hierfür natürlich das ganze Know-How lieferte, braut er doch selbst schon in vierter Generation in der Bamberger Wunderburg erfolgreich Traditionsbier mit reissendem Absatz – auch in England.

Und so kommen die Bierflaschen und Rohstoffe für das englische »Craft Beer Lager« aus Bamberg und auch die Unterstützung – denn der engmaschige Kontakt mit der Mahrs Bräu und die ideale Flug-Anbindung von Nürnberg nach London ermöglicht es, schnell zu reagieren und stets perfekt betreuend zur Seite zu stehen. Braybrooke erreicht man von London in nur 45 Minuten mit der Bahn und die Engländer lieben es, ihre Freizeit »draußen« auf dem Land zu verbringen. Und sie lieben deutsches Lagerbier. Der Hype um die Craft Biere nimmt langsam ab und Pils, Helles und Kellerbier sind deutlich auf dem Vormarsch.

Mit Stephan Michel hat »Braybrooke Beer Co.« auf jeden Fall einen Fachmann im Boot, der weiß wie es läuft. Und das schmeckt man.

Mehr über Braybrooke Beer Co gibts in diesem Video