Mahrs Bräu Bamberg - ein Held in der Krise - Mahrs Bräu
geschlossen
Öffnungszeiten
Wirtshaus & Biergarten
  • Montag15:00 - 21:00 Uhr
  • Dienstag11:00 - 21:00 Uhr
  • Mittwoch11:00 - 21:00 Uhr
  • Donnerstag11:00 - 22:00 Uhr
  • Freitag11:00 - 22:00 Uhr
  • Samstag11:00 - 22:00 Uhr
  • Sonntag11:00 - 15:00 Uhr
  • Täglich durchgehende Küche

Wo möchten Sie hin?
Öffnungszeiten
Wirtshaus & Biergarten
  • Montag15:00 - 21:00 Uhr
  • Dienstag11:00 - 21:00 Uhr
  • Mittwoch11:00 - 21:00 Uhr
  • Donnerstag11:00 - 22:00 Uhr
  • Freitag11:00 - 22:00 Uhr
  • Samstag11:00 - 22:00 Uhr
  • Sonntag11:00 - 15:00 Uhr
  • Täglich durchgehende Küche

Bei der Aktion „Helden in der Krise“ – initiiert vom F.A.Z.-Institut und vom IWMF – wurde die Mahrs Bräu als einzige mittelständische handwerkliche Privatbrauerei ausgezeichnet.

Eins ist wohl klar. Wären da nicht die zahlreichen Ehrenamtlichen, die Einfallsreichen und die Unermüdlichen gewesen, hätten wir die Corona-Pandemie vermutlich nicht so gut bewältigen können.

Um „danke“ zu sagen – an all diese kreativen und selbstlosen, den viele Menschen Ihr Leben, ihre Gesundheit oder Alltags-Erleichterungen verdanken – haben die Initiatoren und deren Förderer Hansgrohe, Beekeeper, Signal Iduna und news aktuell die Aktion „Helden in der Krise“ entstehen lassen und machen nun mit Hilfe einer öffentlichen Kampagne und mit einem Zertifikat auf die Aktion und die besonderen Taten der „Helden“ aufmerksam.

Im Rahmen der Aktion wurden Helden ausgezeichnet, die sich durch außerordentliche Hilfsbereitschaft, vorbildliches Engagement und vorausschauendes, soziales Handeln hervorgetan haben und somit exemplarisch für viele andere Helden stehen, die es ihnen gleichgetan haben.

Die Mahrs Bräu in Bamberg hat sich durch die mustergültige Bewältigung der Auflagen und das vorausschauende Handeln, wie z.B. die vorzeitige Schließung des Wirtshauses, aber auch durch die rechtzeitig getroffenen Maßnahmen und das soziale Engagement durch Aktionen wie z.B. die Essensspende an die Bamberger Tafel für die Auszeichnung qualifiziert und ist natürlich sehr stolz. „In Zeiten wie diesen ist es natürlich für uns Wirte und Brauereien – wie für so viele andere auch – nicht einfach. Nicht den Kopf in den Sand zu stecken und zu tun, was wir können, war und ist für uns selbstverständlich und Teil unseres täglichen Handelns. Bei uns steht nicht der Profit an erster Stelle, sondern die Gesundheit und Sicherheit unserer Gäste und unserer Angestellten. Das hat auch dazu geführt, dass wir uns bereits jetzt damit auseinandersetzen, wie wir auch in Zukunft mit unserem Wirtshaus einen Ort für unsere Gäste schaffen können, an dem sich die Besucher wohl und sicher fühlen und auch sind. Für die Bemühungen und Erschwerungen der letzten Wochen und Monate nun eine derartige Auszeichnung zu erhalten, tut natürlich gut und freut uns sehr. Wir blicken positiv in die Zukunft und möchten uns an dieser Stelle natürlich insbesondere bei unseren Mitarbeitern und Kunden – unseren „Helden“ – bedanken, die gemeinsam mit uns durchgehalten haben und uns auch in der Krise treu waren.“ so Stephan Michel, Chef der Mahrs Bräu.

Ermittelt wurden die „Helden“ im Rahmen einer KI-basierten Internetanalyse. Hierzu wertete das IMWF im Auftrag des F.A.Z.-Instituts rund 400 Millionen Webseiten im deutschsprachigen Internet aus.

Mehr zur Aktion, sowie alle „Helden in der Krise“ hier.