geöffnet
Öffnungszeiten
  • Montag16:00 - 23:00 Uhr
  • Dienstag10:00 - 23:00 Uhr
  • Mittwoch10:00 - 23:00 Uhr
  • Donnerstag10:00 - 23:00 Uhr
  • Freitag10:00 - 23:00 Uhr
  • Samstag10:00 - 23:00 Uhr
  • Sonntag10:00 - 15:00 Uhr
Wo möchten Sie hin?
Öffnungszeiten
  • Montag16:00 - 23:00 Uhr
  • Dienstag10:00 - 23:00 Uhr
  • Mittwoch10:00 - 23:00 Uhr
  • Donnerstag10:00 - 23:00 Uhr
  • Freitag10:00 - 23:00 Uhr
  • Samstag10:00 - 23:00 Uhr
  • Sonntag10:00 - 15:00 Uhr

Im Jahr 2014 ins Leben gerufen, bot die Stone Berlin Groundbreaking Collaborations Kampagne Bierliebhabern die Chance, 14 außergewöhnliche Biere vorzubestellen. Jedes einzelne gebraut in Kooperation mit anderen namhaften Brauern aus der Craft-Bier Szene. Zur offiziellen Eröffnung von Stone Brewing Berlin begann man, diese speziellen Biere zu brauen.

Nummer 12 von 14 war für Superstar Adam Avery – Gründer von Avery Brewing Co. und einen speziellen „Yet-to-be-announced Brewer“ reserviert. Viel wurde in der Szene gemunkelt, wer denn der Brauer ist, dem die Ehre zuteil wird, mit Avery im Sudhaus zu stehen, hat er doch in den letzten 21 Jahren nur an zwei Kollaborationen teilgenommen.

Als er am 20. Februar 2018 sein Stone Berlin Groundbreaking Collaboration Bier in Berlin braute, saß Stephan Michel, Geschäftsführer und Doemensianer der Mahrs Bräu, mit Avery und Thomas Tyrell (Braumeister von Stone Brewing Berlin) am Tisch, hatte Rauchmalz von der Gebr. Steinbach GmbH aus Zirndorf im Gepäck und die Idee, doch mal mit Maple Sirup zu experimentieren.

Und so kam es, dass der „Mystery Collaborator“ aus der Wunderburg mit Avery und Tyrell einen erstklassigen MAPLE RAUCHBOCK kreierte, der sich mit stolzen 8,8 % vol sehen und schmecken lassen kann. Nach dem Reinheitsgebot ist er nicht gebraut, dafür aber mit erstklassiger Ale-Hefe der von Stone Brewing aus Kalifornien, fränkischem Rauchmalz und eben Maple Sirup.

Die glücklichen Bierliebhaber, die 2014 in die Idee der Stone Berlin Groundbreaking Collaborations Kampagne investiert haben, bekommen also auch mit Nummer 12 von 14 eine echte Rarität präsentiert. Natürlich ist die Mahrs Bräu bemüht, ein paar Flaschen des edlen Tropfens zu ergattern und in der Wunderburg zu präsentieren.

Mehr zur Kampagne und zum Kollaborationssud unter
http://www.stonebrewing.com/beer/stone-berlin-groundbreaking-collaborations
https://www.indiegogo.com/projects/stone-groundbreaking-collaborations–2#/