CELEBRATE LIFE - ANDY FRASCO LIVE @MAHRS BRÄU - Mahrs Bräu
geschlossen
Öffnungszeiten
  • Montag16:00 - 23:00 Uhr
  • Dienstag10:00 - 23:00 Uhr
  • Mittwoch10:00 - 23:00 Uhr
  • Donnerstag10:00 - 23:00 Uhr
  • Freitag10:00 - 23:00 Uhr
  • Samstag10:00 - 23:00 Uhr
  • Sonntag10:00 - 15:00 Uhr
Wo möchten Sie hin?
Öffnungszeiten
  • Montag16:00 - 23:00 Uhr
  • Dienstag10:00 - 23:00 Uhr
  • Mittwoch10:00 - 23:00 Uhr
  • Donnerstag10:00 - 23:00 Uhr
  • Freitag10:00 - 23:00 Uhr
  • Samstag10:00 - 23:00 Uhr
  • Sonntag10:00 - 15:00 Uhr

Er hat es prophezeit und es wurde wahr. Das Wunderburg-Open-Air von Andy Frasco & The U.N. war der absolute Wahnsinn.

Wenn auch das Wetter nicht unbedingt das lieferte, was man sich für ein Open Air wünscht, es tat der Sache keinen Abbruch. Natürlich hätte der Brauereihof mehr Leute fassen können, aber das merkte man keinesfalls. In dichtem Gedränge scharten sich knapp 400 Gäste vor der Bühne um Frasco und seine Band live zu sehen und vor allem zu hören. Andy Frasco und Stephan Michel verbindet eine gute Freundschaft und die Leidenschaft für gutes Bier. Das Bier aus der Wunderburg und die Location haben es dem Kalifornier so angetan, dass er nicht nur überlegt, nächstes Jahr wiederzukommen und ein Konzert zu geben, sondern auch ein Live-Album in der Mahrs Bräu aufzunehmen.

Dankbarkeit und Zufriedenheit auf der Bühne, Dankbarkeit auch im Publikum. Viele Gäste kamen um sich für dieses besondere Ereignis zu bedanken. Denn Mahrs Bräu machte es möglich und übernahm die kompletten Kosten für die Veranstaltung – alle Besucher kamen also auch noch in den Genuss von freiem Eintritt. Das wussten nicht nur eingefleischte Frasco-Fans zu schätzen, sondern auch der Künstler selbst. Große Veranstalter bemühen sich regelmäßig um Andy Frasco. Mahrsbräuliebe sei Dank, kommt der aber lieber in die Wunderburg.

Frasco ist in Bamberg sozusagen »groß geworden« – hier hat er die erste deutsche Fanbase etabliert. »Bamberg ist eine der schönsten Städte der Welt und gehört zu meinen Lieblingsstädten. Außerdem kenne ich Stephan seit 6 Jahren, liebe was er tut und habe ihn schon ein paar Mal in der Brauerei besucht. Ach und demnächst brauen wir zusammen Bier.« So erfüllt ein Collaboration-Brew mit der Mahrs Bräu Andy Frasco demnächst einen lange gehegten Wunsch, denn der Kalifornier träumt seit er denken kann von einem eigenen Dosenbier. Das Artwork für die Dose kommt aus Frascos Feder und das Bier natürlich aus der Wunderburg, was sonst. »Ich stehe auf echtes Bier – die hopfenlastige, amerikanische Bierkultur ist nicht so mein Ding«. sagt Frasco.

Und auch die Polizei ließ sich kurz nach 22 Uhr mal auf dem Brauereigelände blicken. Wahrscheinlich nicht ausschließlich um Andy Frasco zu lauschen, doch sonst gab es ja nichts zu tun, so dass der Besuch schnell wieder beendet war.